Lösungsvorschläge

IP- Telefonzentrale

PBX-Lösungen Die anstaltinternen Telefonzentralen werden üblich als PBX (Private Branch Exchange) bezeichnet. PBX ist die Telefonzentrale, über dessen Eigentum der Kunde verfügt und diese verwaltet.

Sind Systeme, die die internen Gespräche in der Organisation sowie die externen Gespräche der Organisation mit der Außenwelt verschlüsseln und aufsteuern. Mithilfe dieser Eigenschaft kann eingestellt werden, inwiefern den Arbeitnehmern Gesprächsmöglichkeit angeboten werden soll. PBX kann sowohl sämtliche Gespräche steuern, als auch verfügt sie über Eigenschaften, wie Konferenzgespräche, Wiederanruf, Weiterleitung und Anrufempfang. Während für diese Eigenschaften eine Zusatzzahlung an die Telefongesellschaft gemacht wird, sind die Firmen in der Lage, diese Vorteilen mit PBX kostenlos zu lösen.
IP-Telefon
IP-Telefon wird eingesetzt, um ein IP-Datennetz über ein einziges Ton -und Datennetz firmaweit Tonkontakt aufzuknüpfen.
Eine solche Verbindung von Daten-, Ton- und Videokommunikationsdiensten auf einem einzigen Netz bringt Vorteile, wie die höhere Integration an das Gründungsnetz der weitliegenden Webseiten und Zweigstellen mit sich.

Integrierte Kommunikationslösungen
Das Telefon ist wie in der Vergangenheit, auch heute die am verbreitesten und einflussreichsten Kommunikationsmethode. Jedoch sind die herkömmlichen Telefonsysteme nicht in der Lage, wegen ihrer begrenzten Fähigkeit die Mitarbeiterergiebigkeit zu steigern und bringen sogar einen Aufwand und Zeitverlust mit sich. Zusätzlich zu diesen können durch ganzheitliche SMS-Systeme vom Telefon oder Computer Tonnachrichten, E-Mails und Faxoptionen gemacht werden. Während dabei die Lasta auf den Zentral-Operatoren reduziert und die Ergiebigkeit gesteigert werden, kann das Personal, das nicht im Büro ist, die Tonnachrichten in seinen E-Mails oder draußen aus dem Telefon abhören.